Ein Geburtsvorbereitungskurs während der Schwangerschaft soll auf die Geburt vorbereiten.

Einer werdenden Mami wird zu Vorbereitung auf die Geburt während der Schwangerschaft ein Kurs nahegelegt. Der Kurs findet im 2. Trimester der Schwangerschaft statt und klärt Unsicherheiten hinsichtlich Geburt und Baby-Pflege. Schwangere lernen in manchen Kursen, wie sie sich in der Schwangerschaft und nach der Geburt fit halten. Die Kurs-Inhalte beziehen sich auf die Zeit der Schwangerschaft, vor, während und nach der Geburt.

Was ist ein Geburtsvorbereitungskurs

Ein Geburtsvorbereitungs-Kurs findet während der Schwangerschaft statt. Normalerweise praktiziert man die Geburtsvorbereitung unter Anleitung der Hebamme während Ende des 2. Trimesters oder Anfang des 3. Trimesters der Schwangerschaft. Ein solcher Kurs dient primär dazu, Schwangere auf die anstehende Geburt vorzubereiten und alle offenen Fragen zu Schwangerschaft und Geburt zu beantworten. Geleitet wird er von einer erfahrenen Hebamme, die ihr Wissen über die Themen Schwangerschaft, Geburt und Baby-Versorgung weitergibt.

Allerdings unterscheiden sich die einzelnen Kursvarianten. Der Fokus kann auf unterschiedlichen Leistungen liegen. Oft werden auch weitere Leistungen in den Geburtsvorbereitungs-Kurs miteinbezogen wie die Zeit nach der Geburt. Baby-Pflege ist dabei ein wichtiger Punkt oder wie sich die Mutter nach der Geburt fit halten kann.

Geburtsvorbereitung-Onlinekurs

Bereite Dich Zuhause sicher und in Ruhe auf die Geburt vor

So läuft der Geburtsvorbereitungskurs ab: Leistungen

Die Kurse können verschiedene Themen bzw. Leistungen behandeln. Normalerweise lernt die werdende Mama im Kurs zur Geburtsvorbereitung verschiedene Atem- und Entspannungstechniken, alles zum Ablauf der Geburt (Vorgänge während der Geburt, Geburtspositionen, Möglichkeiten zur Schmerzlinderung, Möglichkeiten des Entbindungsortes), wie sie mit dem Baby umgeht (Baby-Pflege und Stillen) und alles über die Zeit im Wochenbett.

Die Atemübungen und Entspannungstechniken sollen die Geburt erleichtern. Es gibt auch andere mögliche Leistungen wie Schwangerschaftsgymnastik oder Tipps, wie Schwangere sich fit halten können und Rücken und Beckenboden stärken. Auch das Erlernen von Massagen kann zu den angebotenen Leistungen gehören.

Manche Kurse behandeln auch gezielt Entspannungstechniken, welche die Schwangerschaft am Ende erleichtern sollen bis es zur Geburt kommt. Die werdende Mama hat die Möglichkeit im Geburtsvorbereitungs-Kurs alle Fragen an die Hebamme zu stellen. Diese verfügt über ausreichend Wissen um auf jede der Fragen eingehen zu können.

Vorteile beim Geburtsvorbereitungskurs als Mitglied

Das Mitglied oder die Mitglieder erhalten Leistungen wie Atemübungen und Entspannungstechniken beim Geburtsvorbereitungs-Kurs sollen die späte Schwangerschaft und natürlich die Geburt erleichtern. Schwangerschaftsgymnastik hält die werdende Mama fit. Ziel des Kurses ist es, dass Schwangere möglichst unbeschwert auf die Geburt zugehen können.

Deswegen vermittelt die Kursleiterin während der Kurse ihr Wissen, sodass möglichst keine Fragen offen bleiben. Außerdem werden Mütter im Geburtsvorbereitungs-Kurs auch für die Zeit nach der Geburt und die Baby-Pflege vorbereitet. Die Mütter kriegen die neusten Erkenntnisse über Geburt und den Zeitraum davor und danach vermittelt.

Ab wann macht man einen Geburtsvorbereitungskurs und wo?

Für einen Kurs sollte man sich spätestens ab der 20. Schwangerschaftswoche anmelden. Er sollte frühestens ab der 25. Woche und spätestens in der 30. Woche belegt werden. Je nachdem, was für einen Kurs man belegen möchte und wie groß die Nachfrage ist, muss die Anmeldung möglichst
frühzeitig erfolgen.

Einen Geburtsvorbereitungs-Kurs kann man online belegen oder als Präsenzkurs in Krankenhäusern, Hebammenpraxen und Geburtshäusern in nächster Nähe buchen. Es gibt Kurse, die wöchentlich stattfinden und einen Geburtsvorbereitungs-Kurs, den man als Crashkurs an einem Wochenende absolvieren kann. Die Kosten für einen Mitglied können sich dabei unterscheiden. Hier macht es Sinn, sich vorher zu informieren und Kontakt aufzubauen.

Geburtsvorbereitungskurs online oder Präsenzkurs?

Ein Geburtsvorbereitungskurs online und ein Präsenzkurs haben verschiedene Vorteile. Grundsätzlich kann den Teilnehmern bei einem Präsenzkurs das praktische Wissen besser vermittelt werden, besonders wenn bestimmte Techniken gezeigt werden. Auch die korrekte Ausführung von Übungen, die dazu dienen sich fit zu halten, kann in einem Präsenzkurs besser beurteilt werden als in einem Geburtsvorbereitungskurs, der online stattfindet. Dafür hat der Geburtsvorbereitungskurs online andere Vorteile für das Mitglied.

Zum Beispiel ist es für die werdende Mutter möglich, auch während einer ärztlich verordneten Bettruhe am Geburtsvorbereitungskurs online teilzunehmen. Außerdem mag es der ein oder anderen Mama unangenehm sein, über bestimmte Themen zu sprechen. Das gelingt leichter in einem Kurs, der online stattfindet, da man sich nicht mit den anderen Teilnehmern im selben Raum befindet. Zuletzt bietet der Geburtsvorbereitungskurs online meistens mehr Plätze an, sodass viele Teilnehmer die Chance haben, die Geburtsvorbereitung mitzumachen.

Weitere Vorteile des Onlinekurses

Ob die Mama lieber einen Geburtsvorbereitungskurs als Präsenzkurs oder einen Geburtsvorbereitungskurs online absolviert, bleibt ihr überlassen. Das Wichtigste ist, dass der Geburtsvorbereitungskurs gut auf die Geburt vorbereitet und alle Teilnehmerinnen vom Wissen der Hebamme profitieren können.

Interessant ist aber auch, dass das Mitglied über die Buchung eines Onlinekurses zum einen Zeit – und Ortsunanhängig ist und zum anderen von weiteren Online Updates pofitieren kann. Einige Mütter vermeiden den Kontakt, vor der Entbindung, zur “Außenwelt”. Der eingeschränkte Kontakt hilft vielen Frauen sich ganzheitlich auf die anstehenede Entbindung vorzubereiten.

Geburtsvorbereitung-Onlinekurs

Bereite Dich Zuhause sicher und in Ruhe auf die Geburt vor

Alleine oder mit Partner in den Geburtsvorbereitungskurs

Ob der Partner am Geburtsvorbereitungskurs teilnehmen kann, hängt vom jeweiligen Kurs ab. Grundsätzlich nehmen aber immer häufiger auch die Kindsväter oder andere Begleitpersonen an der Geburtsvorbereitung teil. Zum einen wirkt sich das positiv auf die Beziehung aus. Zum anderen ist es schön für den Kindsvater, wenn er ebenfalls in die Geburtsvorbereitung eingebunden und nicht ausgeschlossen wird.

Das ermöglicht es dem Kindsvater auch, die werdende Mutter bei der Geburt gut zu unterstützen. Es gibt Kurse, die Männer komplett mit einschließen, welche, die sich nur an Schwangere richten und wiederum andere, die bestimmte Termine für Partner beinhalten.

Was kosten ein Kurs bzw. die Leistungen?

Die meisten Krankenkassen übernehmen zumindest einen Teil der Beiträge für den Kurs. Wie viel das ist, hängt von der jeweiligen Krankenkasse ab. Auch wenn der Kindsvater teilnimmt, übernimmt seine Krankenkasse manchmal auch einen Teil der Beiträge. Es kommt allerdings auch auf den Kurs an, ob die Krankenkasse die Kosten trägt. Voraussetzung ist, dass dieser von einer Hebamme geleitet wird und er nicht länger als maximal 14 Stunden dauert. Tatsächlich gibt es auch Kursangebote, für die keinerlei Beiträge oder Kosten anfallen.

Diese sind jedoch meist schnell ausgebucht. Normalerweise liegen die Kosten zwischen 60 und 150 Euro. Der Partner muss manchmal ebenfalls einen Beitrag für seine Teilnahme am Geburtsvorbereitungskurs zahlen. Der Geburtsvorbereitungskurs, der online stattfindet weist gleich hohe Kosten bzw. Beiträge auf wie der Präsenzkurse. Die Krankenkasse übernimmt in der Regel übrigens den Geburtsvorbereitungskurs online genauso.

Fazit: Die Geburtsvorbereitung

Ein Geburtsvorbereitungskurs deckt meist nicht nur die Vorbereitung auf die Geburt selbst ab. Neben der eigentlichen Geburtsvorbereitung erlernt die werdende Mama auch einiges Hilfreiches zur Schwangerschaft. Beispielsweise wie sie sich während der Schwangerschaft fit halten kann. Aber auch die Zeit nach der Geburt wird oft thematisiert.

Die Inhalte beziehen sich zum Beispiel auf die Baby-Pflege oder wie sich die werdende Mutter nach der Geburt fit halten kann und wie sie mit den Spuren, die die Schwangerschaft hinterlassen hat, umgeht. In einem Geburtsvorbereitungs-Kurs kann häufig auch der Partner teilnehmen. So profitiert auch er vom Wissen der Hebamme und kann Fragen zur Geburt oder auch zur Schwangerschaft stellen.

Geburtsvorbereitung-Onlinekurs

Bereite Dich Zuhause sicher und in Ruhe auf die Geburt vor

Ob man sich für einen Geburtsvorbereitungskurs als Kurs in Präsenz oder für eine Geburtsvorbereitung online entscheidet, bleibt der werdenden Mutter selbst überlassen. Die Krankenkasse übernimmt häufig die Beiträge bzw. Kosten des jeweiligen Kurses. Teilweise werden auch die Beiträge für die Teilnahme des Partners übernommen. Das kommt auf die Kursart und die Kasse an.

Folge uns auf Social Media

Copyright 2021 © iBusiness | MG. Alle Rechte vorbehalten.

Zum Seitenanfang